Orchester


Die Sinfonietta 104 feiert 25-jähriges Jubiläum!

Um mit möglichst vielen Studierenden unserer Hochschule diesen runden Geburtstag feiern zu können, haben wir extra einen Jubiläumschor gegründet, mit dem wir "Die erste Walpurgisnacht" von Felix Mendelssohn Bartholdy, eine weltliche Kante für Chor und Orchester, aufführen werden.

Doch damit nicht genug:
Um möglichst vielen Menschen dieses Konzerterlebnis ermöglichen zu können, wird der Text von Mendelssohns "Die erste Walpurgisnacht" im Konzert am 29. Juni simultan in deutsche Gebärdensprache übersetzt!
Dazu wird es um 19.30 Uhr, also während der ersten Konzerthälfte, in der das Orchester ein rein instrumentales Programm aufführen wird, eine Konzerteinführung geben. Diese wird Julia Wernicke, Spezialistin für erlebbare Musik in Gebärdensprache (wernicke-gebaerdenmusik.de), interaktiv gestalten. Es wird eine Einführung in das Werk, speziell in den Text von Goethe und dessen Übersetzung in deutsche Gebärdensprache geben, aber auch eine Einführung in die Instrumente des Orchesters, die auch ausprobiert werden können.

Interessierte sollten sich für die bessere Planung im Vorfeld bitte mit einer kurzen Mail an jubilaeumsinfo18@gmail.com anmelden!

--------

Die Sinfonietta 104 kann auf eine über 20-jährige Geschichte zurückblicken.
Gegründet wurde das Orchester mit der Idee, „speziell für Schulmusiker/innen ein Orchester zu schaffen, das sich durch wöchentliche Probenarbeit und regelmäßige Konzerte am Ende jedes Semesters“ auszeichnet. So war es in der Einladung zum zweiten Semester der Sinfonietta 104 im Jahr 1994 zu lesen.

Bis heute ist die Sinfonietta 104 in der deutschen Hochschullandschaft eine große Ausnahme.

Aus studentischer Initiative gegründet, lebt das Orchester auch heute noch von dem freiwilligen Engagement seiner Mitglieder und vereint Lehramtsstudierende der HfMT Köln aller Semester in einem Klangkörper.

Im Lehramtsstudium sind wir auf den unterschiedlichsten Gebieten sowohl pädagogisch als auch künstlerisch gefordert. Die Sinfonietta 104 bietet uns innerhalb des vielfältigen Studienalltags die Möglichkeit, kontinuierlich auf hohem Niveau künstlerisch tätig zu sein. Das Ergebnis unserer Probenarbeit präsentieren wir am Ende eines jeden Semesters in einem Konzert in der Aula der Hochschule.

Außerdem gestalteten im Frühjahr 2016 zum ersten Mal orchesterinterne Ensembles ein Kammermusikkonzert.

Wir als Orchester entscheiden demokratisch über alle wichtigen Themen wie z.B. den/die Dirigent/in oder die Programmgestaltung oder unsere/n Solist/in, welche/r oft aus unseren eigenen Reihen stammt. Den größten Teil der Organisation übernehmen zwei Orchestermitglieder, wobei sie in vielen Aspekten, wie z.B. bei der Gestaltung der Konzertplakate, Unterstützung durch die Mitmusiker/innen erhalten. Dadurch, dass alle Orchestermitglieder aktiv an Entscheidungsprozessen beteiligt und somit mitverantwortlich für das Gelingen der Sinfonietta sind, entsteht ein produktives und gemeinschaftliches Miteinander.


Sinfonietta 104
Organisation: Lucia Gatzweiler und Katja Lasser

sinfonietta104@googlemail.com


Wir bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung durch die HfMT Köln, den AStA der HfMT Köln und den Verein der Freunde und Förderer der HfMT Köln.